Bretagne #1 - St. Malo Coastal Street Photography

Eine kurze Geschichte der Frühlingsurlaube.

2017: Roadtrip durch die Normandie. Omaha Beach, Etretat, Mont St. Michel - alles gigantische Momente.

2018: Ein Jahr Untreue gegenüber unserer französischen Geliebten beim See-Hopping im italienischen Norden.

2019: Wieder zurückgekehrt mit beiden besseren Hälften an die französische Küste.

 

Start in Trier, über Paris (weil fast alles in Frankreich über Paris abgewickelt wird - selbst die Anreise von Deutschland in die Bretagne), dann rein ins Nichts der endlosen und endlos leeren Mautstraßen bis hinein ins Land der rauen Küsten. Bretagne. Wir sind da. Es dauert genau fünf Minuten in Carnac, unserem ersten Ziel, bis wir wissen, dass wir angekommen sind. Da ist er dann nämlich. Der Franzose, den wir so sehr lieben! Woran erkennen wir das: Es ist 18 Uhr, er kommt aus der Boulangerie und trägt das Baguette traditionelle (nicht in der Hand, nein) unter dem Arm.

 

Yes! Angekommen.

 

Kurzer Zeitraffer: Carnac, Morbihan, Cap Sizun, Huelgoat, Rosa-Granit-Küste. Und dann, am Ende, St. Malo. Nur diese eine "Stadt" (nennen wir sie besser Korsarenfestung) haben wir uns neben den bretonisch-genialen Glanzleistungen der Natur erlaubt. Ein bisschen Zivilisation am Ende der Reise, die so viele fantastische Landschaftsmomente für uns im Schaufenster hatte.

 

Zur Fotografie: Was soll ich sagen, außer dass mein Stativ mehr Salzwasser geschluckt hat als ich Cidre, dass meinen ND-Filtern mehr Pflege zuteil geworden ist als meine Haut Sonnencrème gebraucht hätte. Kurzum: Es ist ein fotografisches Paradies.

Fangen wir an mit zwei Fotos, die nicht das sind, was ich vorher fotografieren wollte. Es sind keine Langzeitbelichtungen vom rauen Meer mit sich an Falsen brechenden Wellen. Es ist auch kein Landschafts-0-8-15-Zeug von Leuchttürmen (das kommt alles noch). Es ist ... nennen wir es ... COASTAL STREET PHOTOGRAPHY. Was ich in der Stadt in engen Gassen nicht mit der 35mm-Festbrennweite kann, kriege ich wenigstens mit 200mm am Strand von St. Malo hin.

 

Die drei Jungs haben die Bilder auf jeden Fall gefeiert ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!