Berlin - Oberbaumbrücke

Du stehst um 21:37 Uhr an der Berliner Oberbaumbrücke. Du hast seit Wochen, nein, eigentlich seit Monaten darauf gewartet, dass dieser Tag kommt. Du hast dich vorbereitet. Du hast Motive studiert. Du hast dich mit dem sagenhaften Ronny kurzgeschlossen, wie das alles laufen wird. Das hast du alles schon Wochen - wenn nicht Monate - vorher gemacht. Jetzt kommst du gerade aus einer anderen Ecke Berlins. Du baust dein Stativ auf - gerade rechtzeitig. Fuck, was hättest du dich geärgert, nach all dieser Vorbereitung, wenn dieses Foto nicht zustande gekommen wäre? Aber welches Foto eigentlich? Noch ist die Berliner S-Bahn ja noch gar nicht in vollumfänglicher Schönheit über diese Brücke gefahren. Du hast zwar schon ca. 50 Fotos geschossen, von denen du weißt, dass du sie eh löschen wirst - aber - das(!) Foto hast du ja noch nicht gemacht. Aber jetzt: 67 Sekunden! Ein bisschen mehr als eine Minute.

 

Du legst dich schlafen. Vorher bist du noch zu deiner sehr guten und langjährigen Freundin gefahren, die jetzt in Berlin wohnt und bei der du dieses Wochenende untergekommen bist. Hört sich das alles sehr nach einem Tomte-Lied an? Ja! Du gehst natürlich noch in eine dieser komplett kulturdebilen Berlin-Neukölln-Wein-Bars. War nicht so geplant - aber zu erwarten. Du findest, dass die alle spinnen - und du findest, dass es ein hervorragender Abend ist.

 

Du hast also dieses Foto. Sieht ja noch scheiße aus, so unbearbeitet. Deshalb hast du ja schon seit Monaten geplant, am zweiten Tag den Postprocessing-Workshop nachzuschieben. Zurecht! Hat sich gelohnt! Gut gemacht! 

 

Also: Zwei Tage. Ich habe echt viel vorher darüber nachgedacht. Zwei Tage: Ich liebe die Fotos, die ich mitgebracht habe. Danke Ronny, du bist der Geilste! Kommentar an mich: Ich redigiere das auf gar keinen Fall!

 

Ich schreibe diesen Text aber trotzdem erst nach mehr als 150 Tagen. Das ist fast ein halbes Jahr. Das ist also ungefähr 1/160-tel dessen, was ich vielleicht mal an Alter erreichen will. Was ist denn da los? Klar: Dazwischen lag Kanada (Vancouver), dazwischen lag Doha, nochmal Kanada (Kein Link! Fuck! Same procedure!). Da war das Hurricane. Wir waren in den Alpen. Ich habe leider nicht ganz 100x die Frau gesehen, die ich so sehr liebe - aber sehr oft! Ich habe ein paar Mal die Freunde gesehen, die oft so schmerzlich vermisse. Ich war in Afrika, habe mich von Geparden abschlecken lassen, vor Elefanten und Löwen gestanden; hatte so oft Tränen in den Augen, weil es so unfassbar war.

 

All das ist passiert. Das ist der Wahnsinn. Was geht da eigentlich? Was ist das für ein unfassbares Privileg, all diese Dinge sehen zu dürfen? Aber: Was ist mit meinem Zeitempfinden los? Wo sind wir, wenn sechs Monate, ein halbes Jahr nichts ist zwischen den Klicken des Auslösers und dem Posten eines Gedankens?

 

Ronny! Wichtig ist! Ich habe dich und unser Wochenende nicht vergessen!

We stay tuned! We go on!

Berlin - Oberbaumbrücke ::
Berlin - Oberbaumbrücke :: Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!