Namibia Memos 2017 - Die Überraschungen zwischen den Highlights

Der Wecker klingelt und diese erbarmungslose 3 vor dem Doppelpunkt schreit einem von der Uhrzeit-Anzeige des bimmelnden Smartphones an. Passt schon. Schlag Wasser ins Gesicht, flotter Kaffee im verlassenen Frühstücksraum der Lodge und noch schnell 'nen Zwieback nachschieben. Dann geht's los. So richtig hat man sich von dem Erlebnis der Leoparden und der Geparden, die einem den verschwitzten Arm abschlecken, nach gar nicht erholt - da stehen schon die höchsten Dünen der Welt auf dem Programm. Natürlich muss man da vor dem Sonnenaufgang am Start sein, damit man das richtige Drama-Licht über der Namib mitkriegt.

 

Kurzum: Ein Highlight jagt das nächste. Verarbeiten verschiebt man dann einfach auf den verregneten deutschen September. Aber die Highlights sind gar nicht das, was einem immer wieder das "Alter!" in den Mund legt. Da steht man nämlich - wie gesagt - vor dem Sonnenaufgang vor dem Tor in Sossusvlei. Das Tor soll zum Sonnenaufgang geöffnet werden. Kann man ja noch etwas chillen, mal aussteigen, spazieren ... "Alter!". Man rechnet damit nie, obwohl man schon festgestellt hat, dass es jeden Morgen und jeden Abend so aussieht. Aber es kloppt einen jedes Mal wieder aus den Latschen.

 

Die Sonnenauf- und Untergänge sind so unfassbar brutal, dass ich in Lightroom wirklich schon geneigt bin, die Sättigung runterzudrehen, weil mir das sonst sowieso niemand glaubt. Und auf einmal ärgert man sich, dass schon wieder das eigentliche Highlight - die höchsten Dünen der Welt - anstehen und man sich von diesem Bild verabschieden muss.

 

Aber es ist in Namibia immer nur ein Abschied auf kurze Zeit - dieser spektakuläre Himmel kommt in zwölf Stunden wieder. Gut, dann guckt man sich halt mal ein Naturweltwunder aus Sand an in der Zwischenzeit. Jetzt sind wir ja einmal hier ...

Namibia Memos 2017 - Die Überraschungen zwischen den Highlights :: Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg
Namibia Memos 2017 - Die Überraschungen zwischen den Highlights :: Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!