Abermals ... ein Steg

Ich hatte es mir fest vorgenommen. Daher konnten mich auch kein Dauerregen, keine Sturmböen und keine zwei Stunden Fahrt an den Ammersee davon abhalten, gestern am Ammersee und am Wörthsee zu fotografieren. Es erwartete mich ein abwechslungsreicher Tag zwischen "Yeeeaaahh"s beim Blick auf das Display, nachdem das Ergebnis von 128 Sekunden erscheint, und Frustrationstraining. Das Bild, das ich eigentlich mit nach Hause nehmen wollte, war am Ende schlechtweg nicht möglich, da nicht nur mein Stativ sondern auch fast ich vom Sturm erfasst vom Steg geflogen bin.

 

Zurückgekommen bin ich trotzdem mit ein paar Bildern auf der SD-Card, mit denen ich echt zufrieden bin. Eigentlich war das ein echtes Back-to-the-Roots-Projekt. Mit Langzeitbelichtungen von Stegen an irgendwelchen Seen hat die ganze Chose mit dem Stativ, den Filtern und meinem Freund dem Bulb-Modus ja einmal angefangen.

 

Mich faszinieren die Ergebnisse immer noch. Wahrscheinlich fotografiere ich noch mit 90 diese Motive. Wenn's ihm Spaß macht so lasst ihn halt! Geändert hat sich aber, dass ich inzwischen nicht mehr an schwarz-weiß als einzige Variante gebunden bin. Früher war das irgendwie so. Langzeitbelichtungen von Seenlandschaften und moderner Architektur gehörten bitte in schwarz-weiß. Bei Architektur hatte ich das schon etwas aufgelockert, wie z.B. letztes Jahr beim fränkischen Gizeh, der Prager Karlsbrücke oder dem Tower 185. Dieses Bild sollte eigentlich wieder ein schwarz-weiß werden. Aber es wollte nicht. Es hat sich gesträubt bis zum letzten Ende. Es hat gewonnen. Hier ist es. In dezenter Farbe. Was findet ihr es?

Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg
Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Ulf (Sonntag, 19 März 2017 19:14)

    Hm, eigentlich ein tolles Bild, aber ich weiß nicht, ob mir die Farbigkeit gefällt. Beim Steg stört mich der rostbraune Ton nicht so, aber bei der Landschaft hinten schon. Sieht irgendwie zu künstlich aus. Ich glaube, eine reine Schwarzweiß-Version oder nur dem Steg in Brauntönen würde mir besser gefallen.
    Viele Grüße
    Ulf

  • #2

    Martin (Montag, 20 März 2017 08:05)

    Hi Ulf,

    danke für dein ehrliches Feedback. Ich kann deine Kritik hier auch gut nachvollziehen - aber nachdem ich es auch in schwarz-weiß probiert hatte, hat diese Version sich durchgesetzt. Aber es kommen auch noch schwarz-weiße Stege ;-) Keine Sorge!

    VG, Martin

  • #3

    Ulf (Montag, 20 März 2017 18:21)

    Den Vergleich habe ich natürlich nicht …

  • #4

    LICHTundNICHT (Sonntag, 02 April 2017 22:03)

    Hallo Martin,

    Mir gefällt das Bild super - auch bzw. gerade wegen der dezenten Farbigkeit!

    VG Thomas

  • #5

    Martin (Donnerstag, 06 April 2017 23:07)

    Hey Thomas! Schön, dass es dir gefällt! LG, Martin

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!