Fr

02

Sep

2016

Zu süß zum nicht hinkriegen

Zugegebenermaßen bin ich jetzt nicht das, was man klassischerweise einen Peoplefotografen nennt. Meine Portraits heute sind im Schnitt ungefähr so schlecht wie meine Architekturbilder vor 5 Jahren. Tatsächlich wünsche ich mir häufig, dass ich auch bei Menschen das Interessante, Spannende, das Seltsame, das Spektakuläre besser oder zumindest zielsicherer treffen würde.

 

Was die Situation bei meinem fotografischen Gegenüber aus Glas und Stahl einfach macht, ist natürlich auch seine unendliche Geduld und das Verzeihen eines jeden Fehlers - eine Eigenschaft, die ich bei menschlichem Gegenüber schon fast aus Höflichkeit nicht in Anspruch nehmen möchte!

 

Aber ... Manchmal kommt dann doch was raus, was mir echt gut gefällt. Wobei ich es in diesen beiden Fällen auch direkt wieder einschränken muss. Zu sagen, dass es bei diesen beiden irgendwas mit mir zu tun hätte, dass aus diesen Fotos etwas geworden ist wäre echt anmaßend!

 

Danke ihr beiden Süßen für euer wegguckendes Hin- und Nachgucken - und an die Eltern ein dickes Danke für die wundervollen Tage.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!