Indochina Memos 2015 - Nha Trang

Nach dem chaotischen Saigon war das hektischste Erlebnis in Nah Trang die Ankunft mit dem Nachtzug, die ich fast verschlafen hätte. Angekommen findet man sich in einer Strandstadt wieder, die eine Handvoll wichtige Tempel hat, sich aber im Wesentlichen über seine Strände definiert. Hier machen wir es kurz: geht nicht an den Strand direkt vor der Stadt, sondern fahrt 15 km mit dem Bus zum Bai-Dai-Strand: fast keine Touristen, extrem wenig Müll, absolutes Traumwasser und ein Sandstrand vom Allerfeinsten. Dieser Strand war mit Abstand der schönste, den ich auf meiner Reise gesehen habe. Vietnamesischer Rum und Wodka, Banh Mi zum Frühstück und Barbecue am Strand runden das Ganze perfekt ab!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!