Tools für Auswahl und Maske in Photoshop Elements

Hier habe ich ein paar Tipps für euch, die hoffentlich hilfreich sind für die Bildbearbeitung. Es geht um Masken und Auswahlen in Photoshop Elements, zwei Funktionen die ich oft benutze und euch deswegen heute einen kleinen Überblick verschaffen will. Immerhin kann der kleine Bruder mit „Verbesserungen bei den Auswahltools [punkten], […], welche er sich bei seinem großen Bruder und Profiprogramm Photoshop CC abgeguckt hat“ (Zitat von Netzsieger.de).


Auswahl und Masken in Photoshop Elements - Was ist das?


"Auswahl" bezeichnet das Festlegen eines bestimmten Bildbereiches in Photoshop Elements. Man versteht darunter den Umriss eines Bereiches, der dann separat bearbeitet werden kann. Diese Umrisse können die verschiedensten geometrischen Formen haben oder ganz frei gewählt werden.


Eine "Maske" ist quasi das Gegenstück zur Auswahl, denn mit ihr werden bestimmte Bildbereiche abgedeckt. Dieser Schritt lässt sich beliebig oft korrigieren, denn die Bildbereiche sind nur abgedeckt, nicht gelöscht.


Wie hängen Maske und Auswahl nun zusammen?


Durch das Festlegen eines Bildbereiches kann eine Maske erstellt werden und durch das Abdecken bestimmter Bereiche eine Auswahl. Die beiden Funktionen sind eng miteinander verknüpft. Auch für das "Freistellen", also das Herauslösen eines bestimmten Bereiches des Bildes kann man Masken und Auswahlen verwenden, um den Bereich zu bestimmen, der freigestellt werden soll.


Die Tools für Maske und Auswahl in Photoshop und Photoshop Elements


Geometrische Formen

Die beiden geometrischen Auswahlen teilen sich einen Platz in der Bedienleiste: Das Auswahlrechteck-Werkzeug erlaubt die freie Bestimmung rechteckiger Bereiche. Seine Funktion kann durch die Optionen "festes Seitenverhältnis" und "feste Größe" individualisiert werden. Mit dem Auswahlellipse-Werkzeug erstellt man elliptische oder kreisrunde Formen, die auch durch ein festes Seitenverhältnis oder eine feste Größe bestimmt sein können. Um beispielsweise aus einem Bild ein rundes Logo zu machen, benötigt man diese Auswahl.


Freie Formen wählen

Um selbst die Form der Auswahl zu bestimmen, benutzt man am besten das Lassowerkzeug. Hiermit kann man ganz frei Formen zeichnen und eine individuelle Auswahl bestimmen, wobei man während des Zeichnens die Maustaste gedrückt halten muss. Es ist eher für ein grobes Bestimmen einer Auswahl nützlich, da sich mit der Maus nicht wirklich exakt zeichnen lässt. Es stehen noch ein Polygon-Lasso-Werkzeug und ein magnetisches Lasso-Werkzeug zur Verfügung.


Auswahl nach Farben

Gibt es klare farbliche Abgrenzungen innerhalb des Bildes (beispielsweise ein farbiges Objekt vor einem weißen Hintergrund) ist der "Zauberstab" ein tolles Auswahl-Tool. Mit ihm lassen sich durch einen Klick alle Pixel mit den gleichen Farbwerten markieren und auch große Auswahlen schnell treffen.


Eine Ebenenmaske erstellen

Es gibt viele Wege zum Erstellen einer Ebenenmaske, ich stelle kurz den direkten vor:

Zuerst muss die Ebene aktiviert werden, die markiert werden soll. Dann klickt man im Ebenen-Bedienfeld auf: „Ebenenmaske hinzufügen“, was zuerst keine sichtbare Veränderung im Bild, aber im Ebenen-Bedienfeld herbeiführt. Hier ist die Maske nun zu sehen. Malt man nun mit einem beliebigen Malwerkzeug, wird dadurch der Bereich bestimmt, den die Maske abdecken soll.


So viel in aller Kürze - ich hoffe, ich konnte damit den ein oder anderen wenig inspirieren, mal wieder in die Tiefen seines Bildbearbeitungsprogramms abzutauchen und neue Funktionen zu entdecken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    doree (Montag, 13 April 2015 10:03)

    Hi Martin,
    immer wieder eine Bereicherung, hier in Deinem Blog vorbeizuschauen. Und das nicht NUR wegen Deiner Fotos.
    Ich bin ja bisher nun kein sooo großer Bearbeiter meiner Fotos. Trotz eines VHS-Kurses in BEA sind mir diese vielen Funktionen nie so richtig klar geworden. Doch Deine Beschreibung hier hat mich einen großen Schritt weiter gebracht. Endlich wird mal "Klartext" gesprochen. Ich danke Dir. Mach gerne weiter so :o))

    Um Deinen "Osterspaziergang" nach Hooksiel beneide ich Dich. Und um Dein Können und Deine Geduld, solche Bilder zu schaffen, auch.

    Schade, dass Du uns Farblosen so poe a poe verloren gehst - oder schon verloren gegangen bist. Aber, ich verstehe Dich. Mann/man kann nicht überall dabei sein.

    Liebe Grüße
    Doree

  • #2

    doree (Montag, 13 April 2015 10:06)

    Warum mein Kommentar 2x erscheint, weiss ich nicht. Ich habe ihn ganz sicher nur 1x abgeschickt. Lösche also gerne und bitte, was hier nicht hingehört.
    LG doree

  • #3

    Martin (Dienstag, 14 April 2015 09:22)

    Hi Doree,

    schön, dass dir der Artikel etwas gebracht hat. Dann hoffe ich, dass du in Zukunft viel Spaß vor'm Rechner hast ;-)

    LG,
    Martin

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!