Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall #1

Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall #1 (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)
Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall #1 (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)

Über einen Monat ist es her, dass ich nach der SIAM Konferenz in San Diego mit zwei Freunden/Kollegen nach Los Angeles hochgefahren bin, um noch zwei bis drei weitere Tage zu nutzen, um "The City of Angels" zu erkunden. Ehrlich gesagt - viel zu bieten hat diese Stadt nicht. Klar, es gibt den Walk of Fame. Aber ist das eine Sehenswürdigkeit? Im Boden eingelassene Sterne über die (wahrscheinlich bettelarme) Kalifornier im Spiderman- oder Batman-Kostüm springen, um blauäuigen Touristen den einen oder anderen George Washington aus der Tasche zu ziehen - ich weiß nicht so richtig.

 

Für mich persönlich gab es dennoch zwei wirkliche Highlights in der 16,5-Millionen-Metropole: Einerseits das Getty Center. Ein unfassbares Museum, das ich jedem Kunstfan allerwärmstens ans Herz legen kann. Ich hatte hier zusätzliches Glück: Eine Sonderaustellung über bzw. von Ansel Adams. Jeder, der hier schon ab und zu mal reingelesen hat im Blog auf schmaidt.de weiß, dass ich ein Riesenfan dieses Genies bin (wie könnte ich auch anders?!). Andererseits die Walt Disney Concert Hall in Downtown LA. Das nach Plänen des Designers und Architekten Frank Gehry gebaute Gebäude ist ein architektonischer Leckerbissen allererster Güte! Es ist wahrscheinlich nicht ganz so eindrucksvoll wie das sehr ähnlich gestaltete Guggenheim-Museum in Bilbao (so zumindest die Aussage von Lars - einem "Mitreisenden", der auch schon in Bilbao war), aber es ist trotzdem ein Oberhammer!

 

Die Formgebung ist fantastisch. Das Spiel mit dem Licht einfach nur beeindruckend!

Oben seht ihr mein fotografisches Ergebnis unseres Besuchs!

 

Jetzt aber endlich zur Fotografie. Wie ich schon sagte: Ich war mit zwei Kumpels unterwegs. Auf meiner Canon 6D thronte mein Nifty Fifty für knapp 90 Euro. Kein Stativ dabei, keine Zeit für eine Langzeitbelichtung. Ganz großer Mist. Zurück ins Hotel und den ganzen Krams holen? Ausgeschlossen! Und das Licht ist auch perfekt. Hier seht ihr das out-of-cam-Ergebnis:

Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall - Making Of #1 (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)
Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall - Making Of #1 (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)

Daraus kann man richtig was machen! Aber: Der Himmel ist super langweilig. Und ein stylischer Himmel ist natürlich ein ganz wichtiger Bestandteil eines Fine Art Architekturfotos. Was also tun? Keine Chance vor Ort. Also erstmal einfach ein paar Fotos machen, gute Winkel wählen und später weiter darüber nachdenken.

 

Schnitt - Szenenwechsel!

 

Drei bis vier Wochen später war meine Schwester zu Besuch in Nürnberg. Wir hatten richtig gutes Wetter. Der Himmel war ein Traum für Fine Art Langzeitbelichtungen! Hatte ich ein Stativ dabei? Ne! Natürlich nicht. Egal! Erstmal draufhalten! So sah es aus:

Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall - Making Of #2 (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)
Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall - Making Of #2 (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)

Und dann kam mir in den letzten Tagen die Idee. Geht es mir um die möglichst realistische Darstellung der Szenerie? Nein. Bin ich Postprocessing-faul? Nein! Na gut - warum dann nicht einfach aus dem Nürnberger Himmel einen Fine Art Langzeitbelichtungshimmel zaubern und mit der Walt Disney Concert Hall von Frank Gehry kombinieren? Ich probiere es einfach 'mal aus.

 

Den Himmel genommen, ca. 20 Sekunden in Lightroom bearbeitet, exportiert nach Silver Efex Pro 2 und dort eine knackige Schwarz-Weiß-Version erstellt. Nicht schlecht, aber stylish auch nicht wirklich. Ich will ja den Langzeitbelichtungseffekt erreichen. Na gut, auch dafür gibt es ja das ein oder andere Hilfsmittelchen. Also: Ergebnis aus Silver Efex Pro 2 nach Photoshop exportiert und mehrmals hintereinander Bewegungsunschärfe angewandt. Das Ergebnis? Hier ist es:

Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall - Making Of #3 (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)
Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall - Making Of #3 (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)

Das sieht doch schon nicht schlecht aus. Jetzt aber geht die Arbeit erst wirklich los. Das Foto von der Concert Hall ist ja noch gar nicht bearbeitet. Den Workflow, der hinter diesen Ergebnissen steht, habe ich ja schon des Öfteren erläutert - unter anderem in meinem Gastbeitrag bei kwerfeldein.de oder bei fotografr.de. Nach ein paar Stunden Arbeit vor Photoshop war dann auch die Architektur der Concert Hall so weit herausgearbeitet, wie sie mir vor meinem inneren Auge in LA erschien!

 

Bleibt nur noch die Aufgabe, die Architektur mit dem inzwischen stilistisch passenden Himmel zu kombinieren. Das ist aber eine recht leichte Fingerübung in Photoshop, wenn man erstmal die Bearbeitung der Architektur so weit hat, wie man sie will.

 

Um 'mal den nicht ganz so gerne zitierten Kanzler A.D. zu zitieren: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt!" - in diesem Sinne hier noch einmal das fertige Resultat. Ich bin wirklich gespannt auf eure Meinungen. Ich weiß, dass dieses Vorgehen ganz große Kritiker auf die Bühne ruft, die sofort von Authentizität etc. anfangen zu wettern. Kann ich sogar irgendwie verstehen. Egal ist es mir trotzdem. Der Grund ist ein ganz banaler - das Ergebnis gefällt mir einfach richtig gut!

Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)
Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall (Copyright Martin Schmidt, Fotograf für Schwarz-Weiß Fine-Art Architektur- und Landschaftsfotografie aus Nürnberg)

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Uwe (Montag, 07 Juli 2014 09:54)

    Hallo Martin,
    wie du schon richtig schreibst "wichtig ist......" und das Ergebnis spricht doch für sich.
    Am wichtigsten ist doch das Du mit Deiner Arbeit selbst zufrieden bist.
    Also mach dir keinen Kopf. Das Bild ist klasse.
    VG Uwe

  • #2

    Oli (Montag, 07 Juli 2014 10:30)

    Hallo Martin,

    erstens, wenn man das Bild ohne seine Geschichte zu kennen sieht ist es doch große Klasse. Zweitens, was interessiert denn der Weg zum Ergebnis. Keiner interessiert sich dafür was Rembrandt für farben, Pinzel oder .... verwendet hat, die Bilder sind es was interessiert. Mich interessiert nicht wie der Koch das Essen zubereitet, schmecken muss es. Und so auch bei dem Bild, ich finde es mal wieder echt spitze, egal ob ich seine Geschichte kenne oder nicht, es ist gut!

    Schlimmer finde ich da Bilder wo einfach eine Textur darüber geworfen wird um eine Bestimmt Stimmung zu erreichen. Bei Stillleben sieht man das sehr oft, einfach eine Rauputztextur über das Bild, auch über das Motiv, und fertig.

    Stark finde ich, dass Du darüber so offen diskutierst!

    Gruß
    Oli

  • #3

    Martin (Montag, 07 Juli 2014 20:38)

    Hi Uwe,

    vielen Dank für deine netten Worte. Ich selber bin auch ja auch sehr zufrieden mit dem Foto. Aber ich weiß, dass es immer wieder Kritiker bei solchen Postprocessings gibt ...

    VG, Martin

  • #4

    Martin (Montag, 07 Juli 2014)

    Hi Oli,

    da hast von vorne bis hinten Recht - meiner Meinung nach. Gerade deshalb schreibe ich ja auch so offen darüber. Aber es gibt halt doch immer wieder "Leute", die diesen Sachverhalt anders sehen. Und auch die haben nachvollziehbare Argumente. Wichtig ist, dass man weiß, was man selber will. Ich habe das "mit mir selbst" geklärt. ;-)

    LG, Martin

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!