Glückauf

2013 war bei mir zuletzt fotografisch stark geprägt von moderner Architektur. Das Feedback war meistens sehr positiv und das hat mich sehr gefreut. Man will sich ja aber weiterentwickeln - daher gibt es jetzt Anfang 2014 ein etwas anderes Bild als Einstieg in eine Reihe von Experimenten, die ich mir vorgenommen habe. Es geht wieder um Architektur, aber es ist nicht mehr die Art von moderner Architektur, die ich letztes Jahr fotografierte. Es ist auch keine Froschperspektive, so wie ich sie im letzten Jahr meistens bevorzugt habe.

 

Stattdessen: Klassische Perspektive, Alltagsarchitektur - Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

 

Das Hochhaus Glückauf ist ein, wenn nicht das klassische Beispiel des sozialen Wohnungsbaus der Weimarer Republik in den 1920er Jahren in der Südstadt von Hannover: düster, symmetrisch, Klinkerbau!

Glückauf (Copyright Martin Schmidt)
Glückauf (Copyright Martin Schmidt)

Aufnahme: 825 Sekunden (!) mit Blende f/13 und ISO 100

Hardware: Canon EOS 500d, Sigma 10-20mm, B+W 1000x ND-Filter

Software: Adobe Lightroom 3, Adobe Photoshop Elements 11, NIK Silver Efex Pro 2

Soundtrack: Element of Crime - Weißes Papier

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Kai (Sonntag, 12 Januar 2014 09:14)

    Eine sehr schöne Aufnahme...hier stört mich jedoch das Format etwas mehr als auf schwarzem Hintergrund.
    LG Kai

  • #2

    René Quint (Montag, 13 Januar 2014 08:48)

    Stark, insbesondere der Lichtkegel auf das Hochhaus. TOP!
    Trotzdem solltest Du den Blick auf die Bearbeitungstechnik des letzten Jahres nicht verlieren, da waren ebenfalls einige richtige Knaller dabei. Mach weiter so! Ich wünsche Dir ein erfolgreiches, architektonisches Jahr 2014. ;-)

  • #3

    Martin (Montag, 13 Januar 2014 20:27)

    @Kai: Was stört dich denn an dem Format?

    @René: Da mach dir mal keine Sorgen. Es wird mit Sicherheit auch immer wieder Fotos geben, die dem Stil des letzten Jahres entsprechen. Selbst dieses hier ist ja nicht soo weit davon entfernt. Einzig die Perspektive ist natürlich eine ganz andere!

  • #4

    Ray Catcher (Mittwoch, 19 Februar 2014 12:10)

    Wie ich schon auf kwerferdein geschrieben hatte, kann ich bei aller Perfektion der modernen Architekturfotografie in deinen Bildern nicht ganz so viel abgewinnen, weil sie für mich einfach nicht echt wirkt, inklusive dem Lichterspiel. Ist natürlich subjektiv.

    Diese Art aber solltest du unbedingt (auch) weiterverfolgen, denn hier trifft dein großes fotografischen Talent auf den eigenen perfektionistischen Stil und wirkt trotzdem so authentisch. Gefällt mir sehr gut!

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!