Shape II

In der letzten Zeit habe ich mir sehr viel Gedanken darüber gedacht, was ich mit meiner Fotografie - vor allem der Architekturfotografie - zum Ausdruck bringen möchte. Inspiriert haben mich dabei, und das habe ich immer und immer wieder betont, insbesondere Joel Tjintjelaar und Julia Anna Gospodarou. Ihre Art der fine art Architekturfotografie hat mich dazu veranlasst, über das Wesen moderner Architektur und des Zusammenspiels von Architektur und Licht nachzudenken. Mir ist es bei dieser neuen Serie von Architekturfotos wichtig, das Wesen der Architektur, nämlich die Form gemeinsam mit dem auf ihr wirkenden Form zu zeigen, zu interpretieren und zu übertreiben.

 

Dabei haben die Bilder dieser Serie zwar den Anspruch, Realität zu zeigen - sie haben aber nicht den Anspruch, realistisch zu sein. Meine Vorgehensweise dabei ist, sich auf nur sehr wenige Aspekte der architektonischen Realität zu beschränken, mit der man sich mit dem Foto beschäftigt. Die Interpretation des Lichts ist hier, dass es ausschließlich dazu da ist, die Form der Architektur in dem Foto zur Realität werden zu lassen. Es gibt keinen anderen Nutzen des Lichts, außer diesem. Daher wird das Licht auf ein Minimum reduziert - es ist gerade in dem Maße vorhanden, das notwendig ist, die Architektur zum Leben zu erwecken.

Shape II (Copyright Martin Schmidt)
Shape II (Copyright Martin Schmidt)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Follow me on schmaidt.de (Newsletter), flickr, 500px, facebook, Twitter, google+, Pinterest!